Essen – Löningen – Vechta

Die Hase im tiefen Land

Das Einzugsgebiet der Hase umfasst auch Teile der Landkreise Vechta und Cloppenburg. Auch hier kam es häufig zu langanhaltenden Überschwemmungen bzw. das Grundwasser stand in der Niederungslandschaft sehr hoch an. Daher wurde das Gewässernetz wie auch andernorts zur Entwässerung der Flächen genutzt. Aufgrund des geringen Gefälles ist die hydraulische Situation nicht einfach. In der landwirtschaftlich geprägten Landschaft fehlen Flächen für Randstreifen und Auen überwiegend.

Im Mündungsbereich der Lager Hase gelang es Flächen auszudeichen und abzusenken. Nur so ist hier eine Auentwicklung möglich, wo sich die Hase so tief in das Gelände eingegraben hat.

Die von den verschiedenen Akteuren umgesetzten Projekte zur Fließgewässerrevitalisierung zeigen, dass auch bei einem hohen Maß an Restriktionen Optimierungen möglich sind.

Umgesetzte Projekte in der Region

Schierenbach

[ngg src=“galleries“ ids=“47″ display=“basic_slideshow“]Die Hase-Wasseracht hat den dritten 680 m langen Bauabschnitt des Revitalisierungsprojektes am Schierenbach in Deindrup abgeschlossen. So wurde der Schierenbach insgesamt auf einer Länge von 2780 m…