Herzlake – Haselünne – Meppen

Der Unterlauf der Hase bis zur Mündung

In der Unterlaufregion der Hase sind noch eine Reihe von Mäandern = Flussschleifen erhalten geblieben bzw. auch bereits wieder angeschlossen worden. Der Landkreis Emsland hat weite Flächen entlang der Hase erworben und für eine naturnahe Auenentwicklung bereit gestellt.

Anfang der 90er Jahre gelang es im Rahmen eines groß angelegten Auenprojektes mit dem Bundesamt für Naturschutz auch den Biber wieder anzusiedeln. Dennoch fehlt der Haseaue trotz Deichverlegung und extensiver Landnutzung noch ein auetypisches Wasserregime und eigendynamische Entwicklung. Auch ihre Zuflüsse spiegeln eine Mischung aus Naturnähe und ausgebauter Funktionalität.

In den letzten Jahren sind bereits viele Projekte durch unterschiedlichste Akteure umgesetzt worden.

Projekte aus der Region Herzlake-Haselünne-Meppen